Wie man herausfindet, ob eine Domain bei Google gesperrt ist

Was ist, wenn man in Google nicht gefunden wird? Es gibt Domains die wurden von der Google-Suche ausgeschlossen. In der Regel werden Domains nicht einfach ohne Grund gesperrt. Wer eine Domain registriert, kann ganz einfach vorher überprüfen, ob die Domain frei von Altlasten ist. Ich hatte gerade erst kürzlich den Fehler gemacht und eine Domain registriert, die zuvor durch viele Spam-Inhalte von Google auf die Blacklist gesetzt wurde.

Gebe in der Google-Suche den Domainnamen in Anführungstrichen „www.domain.de“ ein und es werden alle Verweise von externen Seiten aufgelistet.

Mit site:domain.de können alle indexierten Seiten mit der Domain eingesehen werden.

Die Waybackmachine ermöglicht in die Vergangenheit zu schauen – wie und ob die Domain bereits genutzt wurde: http://archive.org/web/web.php

Selbstverständlich sind auch andere Gründe möglich, dass eine Domain bei Google nicht gefunden wird. Zum Beispiel falsche Einstellungen (Stichwort robots.txt und .htaccess)

Diese Seite wird fortlaufend aktualisiert.

Domain(s) zu verschenken

Gelegentlich gibt es in meinem Portfolio Domains mit denen ich nicht mehr plane. Hier gilt das Prinzip »Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!«.

Um den Domaintransfer zur Übertragung der Domain zu starten, verwende bitte den in Klammern stehenden AuthInfo-Code (Authcode).

Aktuell habe ich folgende Domain(s) zu verschenken:

– webdefinition.de, Transfer bis 26.02.2016 (AuthInfoCode: AEy-tWRp*h8D)

Hinweis: Durch die Registrierung/Übernahme entstehen für Sie Kosten bei Ihrem Provider.